Aventoft | Emmelsbüll-Horsbüll | Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog | Klanxbüll | Neukirchen | Rodenäs

Wir sagen herzlich Willkommen und MOIN auf den Seiten des Infozentrums in der Wiedingharde und des Tourismus-Vereins Wiedingharde e.V.

Als Ansprechpartner für Ihren Nordsee-Urlaub fernab der touristischen Hochburgen ist das Team des Tourismus-Vereins mit Sitz im Infozentrum Wiedingharde gerne für Sie da. Daneben ist unser Infozentrum auch Anlaufstelle und Treffpunkt für Hiesige.

 

Nachdem die Wiedingharde bis zum 16. Jahrhundert noch eine Insel- und Halligenlandschaft war, gehört sie heute zum Festland.

 

Viel Ruhe und Beschaulichkeit zeichnen die Region aus. Auf einer Entdeckungsreise durch die Gemeinden der Wiedingharde begegnen Ihnen eine Vielzahl von kulturhistorischen Gegebenheiten.

 

Gleichzeitig ist sie ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge auf die Inseln Sylt, Föhr, Amrum und zu den Halligen. Auch die wunderschönen grenznahen dänischen Orte wie Tønder, Møgeltønder, Højer und Ribe sind ebenso schnell zu erreichen wie die Städte Niebüll, Flensburg, Husum und Schleswig.

 

Die Region mit ihrem unverwechselbaren Charme, den vielen Wasserläufen und vernässten Flächen faszinierte auch den Maler
Emil Nolde, der hier seinen letzten Wohnort wählte und für seine Nachwelt das Atelier und einen wunderschönen Garten hinterließ.

 

Wer ornithologisch interessiert ist, den begeistert der Artenreichtum, der das ganze Jahr über zu beobachten ist.

AKTUELLE ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo. bis Fr. 9 - 13 Uhr
Sa. + So. geschlossen

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN:

UMSONSTMARKT
mit Repair-Angebot und Kaffee/Kuchen
Sonntag, 9.6.2024 von 15 bis 17 Uhr
[weitere Infos]

 

OFFENE GÄSTEBEGRÜSSUNGEN
immer montags um 11 Uhr,
im Zeitraum von 24.6. bis 2.9.2024

[weitere Infos]


Buchen Sie Ihre Urlaubsunterkunft

Nutzen Sie den kostenlosen Buchungsservice des Tourismus-Vereins für Ihre persönliche Unterkunftssuche. In unserem [Onlinebuchungssystem] erhalten Sie einen Überblick über verfügbare Zimmer, Ferienwohnungen und -häuser samt ausführlicher Informationen zu z.B. Ausstattungen und Preisen. Informieren Sie sich über die Häuser unserer Gastgeber oder buchen Sie sofort Ihre Unterkunft. Wir beraten Sie auch gerne telefonisch unter Telefon +49 (0) 46 68 - 313 oder schreiben Sie uns eine [E-Mail]  mit Ihrer Anfrage. Bitte beachten Sie vor Ihrer verbindlichen Buchung unsere [Geschäftsbedingungen].

 

 

Besuchen Sie uns auch auf unseren Social Media-Kanälen
und entdecken Sie die neue Kampagne Meer bei Mir.


Infozentrum
Wiedingharde

Toft 1 | 25924 Klanxbüll
Tel. +49 (0) 46 68 - 313 | Fax 319

info@nordfrieslanderleben.de

Die Gastgeber/-innen des
Tourismus-Vereins Wiedingharde
freuen sich auf Ihren Besuch.

Interner Bereich für unsere Vereinsmitglieder.

Tipps & Co. rund um die Vermietung.


Träger des Infozentrums ist die Gemeinde Klanxbüll, die das Haus erworben hat und maßgeblich an den Kosten
für den Anbau, die Ausstellung und den Betrieb des Zentrums beteiligt ist. 

Unterstützt wurde der Ankauf und Ausbau des Zentrums durch die Europäische Union und das Land Schleswig-Holstein.

 

Der Betrieb des Zentrums wird außerdem durch die finanzielle Beteiligung folgender Interessengruppen sichergestellt:

Gemeinden Aventoft | Emmelsbüll-Horsbüll | Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog | Neukirchen | Rodenäs |
Wiedingharder Windpark UG & Co. KG | 
Bioenergie Wiedingharde Betriebsgemeinschaft GmbH & Co. KG. |
Klein-Klanxbüll Solar GmbH & Co. KG

 

An der Finanzierung der Ausstellung in den Jahren 1997/1998 beteiligten sich die Europäische Union, das Land Schleswig-Holstein,
das Nationalparkamt Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und der Naturschutzverein Wiedingharde e.V.;
in den Jahren 2018 - 2021 konnte die Ausstellung in verschiedenen Teilbereichen und Projekten durch die finanzielle Unterstützung
der Bürgerstiftung Klanxbüll, der Bürgerstiftung Emmelsbüll-Horsbüll, der Gemeinde Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog,
der Nationalparkstiftung Schleswig-Holstein, dem Naturschutzverein Wiedingharde e.V.,
der NoSpa Kulturstiftung und der Stiftung Nordfriesland überarbeitet und modernisiert werden.

 
Allen Beteiligten dankt die Gemeinde Klanxbüll!